Regen blüht auf!

Verkaufsoffener Sonntag am 10. April 2022, 12 – 17 Uhr

 

Inmitten des bunten Treibens in den Straßen Regens shoppen gehen und entspannt Bummeln, lohnt sich an diesem Sonntag auf alle Fälle.              

Die teilnehmenden Geschäfte begrüßen ihre Gäste mit besonderen Aktionen und Rabatten. In aller Ruhe kann man schauen, vergleichen und aussuchen. So wird Ihr verkaufsoffener Palmsonntag in Regen zum Freizeitspaß und Erlebniseinkauf für die ganze Familie.

Die Regener Lokale laden zur gemütlichen Einkehr ein, so dass das leibliche Wohl auch nicht zu kurz kommt.

 

 

              Wegen der schlechten Witterung


              müssen die Veranstaltungspunkte am Stadtplatz leider ausfallen.

 

              Das Präventionsmobil der Polizei finden Sie im Einkaufspark Regen.

 

               Alle anderen Indoor stattfindenden Veranstaltungen finden statt.

 

•     Möbel Wildfeuer im Auwiesenweg präsentiert Ihnen Quooker, den Wasserhahn, der alles kann. 

•     Café und Eisdiele für Sie geöffnet und warten mit ihren Spezialitäten und Leckereien auf Ihren Besuch.

•     Möbel Center Geiger erwartet Sie mit seinen aktuellen Möbel- und Wohn-Trends; außerdem gibt es ein Gewinnspiel, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen sind.

•     Großer Frühlings-Flohmarkt auf dem REWE-Parkplatz;

 

     … und vielen weiteren Aktionen und Attraktionen in der ganzen Stadt.

 

Und dann gibt’s da noch den Pendelbus

 

Natürlich wird am verkaufsoffenen Sonntag – wie es seit Jahren üblich ist – wieder der Pendelbus eingesetzt der die einzelnen Stadtbereiche verbindet. 

Erste Fahrt um 13.00 Uhr gegenüber der ehemaligen Post an der Rodenstockhaltestelle, Seine Stationen sind

•     Kappenberger & Braun

•     Stadtplatz, Haltestelle VR-GenoBank 

•     Moizerlitzplatz

•     Möbelzentrum Geiger in der Molkereistraße 

•     Post/Rodenstock

 

 Der Bus fährt halbstündlich bis 17.00 Uhr. Und hier der Busfahrplan zum Download

 

W.I.R. wünschen Ihnen einen schönen Sonntagnachmittag in Regen.

 


Der W.I.R. mit Optimismus in das Jahr 2022

Hauptversammlung des WirtschaftsImpuls Regen e.V.

 

Am Donnerstag, den 17. März, fand die ordentliche Mitgliederversammlung des WirtschaftsImpuls Regen e.V. im Brauereigasthof Falter statt. Der Versammlungsort hatte kurzfristig wegen erheblicher Corona bedingter Personalausfälle vom Kolpinghaus in den Brauereigasthof Falter verlegt werden müssen. Die Mitglieder wurden per E-Mail über den Wechsel informiert. 

Die Vorstandschaft hatte geladen und viele Mitglieder zeigten ihr Interesse, wie der erste Vorsitzende Wolfgang Stoiber erfreut feststellte. Nach der Begrüßung der Mitglieder und des 1. Bürgermeisters, Andreas Kroner, kam er gleich zur Sache. In seinem Rechenschaftsbericht ließ Stoiber die Jahre 2020 und 2021 Revue passieren – man hatte die beiden Coronajahre zusammengefasst –, berichtete über die verschiedenen Aktivitäten des W.I.R., von denen der sehr erfolgreiche Food Truck Markt auf der Kurparkinsel besonders hervorgehoben werden durfte. 

Nach einem kurzen Abriss über die Entwicklung des Mitgliederstandes folgte der Kassenbericht durch Kassier Birgit Fischer mit anschließender, einstimmiger Entlastung der Vorstandschaft.

In dieser Versammlung, die bereits einmal verschoben werden musste, standen die Vorstandswahlen an. Geeignete Kandidat*innen waren bereits im Vorfeld gefunden worden, so dass die Wahl recht zügig durchgeführt werden konnte. 1.Vorsitzender bleibt Wolfgang Stoiber (Party- und Veranstaltungsservice Stoiber), den 2. Vorsitz übernimmt Ernst Moritsch (Möbel Center Geiger) von Werner Stahl (Einkaufspark Regen), Kassier ist wieder Birgit Fischer (Traditionsbäckerei Fischer) und zum Schriftführer wurde Stefan Winter (Fahrservice – Taxi Winter) und folgte Alexandra Gronkowski (Allianz Versicherung Alexandra Gronkowski) nach.

Der 1. Bürgermeister der Stadt Regen Andreas Kroner richtete in seinem Grußwort Dankesworte an die Vorstandschaft und hob die Bedeutung des Vereins für die Stadt hervor. Er sagte die Unterstützung der Stadt zu und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Stadt. Man solle ihn auf dem kurzen Weg kontaktieren, wenn es Bedarf dazu gäbe. Wolfgang Stoiber bedankte sich für seine Worte und kündigte an, auf dieses Angebot gerne zurückkommen zu wollen.

Nach der Verabschiedung der scheidenden Vorstandsmitglieder und der Verabschiedung des Gründungsmitglieds Ludwika Loderbauer (L.L. die Linie), die währen Ihrer langen Mitgliedschaft auch im Vorstand mitgearbeitet hatte, wurden langjährige W.I.R.-Mitglieder mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt: 30 Jahre Mitglied ist Holz Schiller; die Rechtsanwalt Jürgen Wohlfeil, Druck & Service Garhammer und das Notariat Regen seit 25 Jahren; die Generaldirektion der Bayerischen Versicherungskammer Christian Bayerl, Orthopädietechnik Lackerbeck, Möbel Wildfeuer und die BKK Faber Castell und Partner seit 20 Jahren. Die Druckerei Schaffer, Fliesen Gronkowski und Glückspilz – Mode für Kinder seit 10 Jahren im W.I.R. Da einige zu Ehrende verhindert waren, werden diese Ehrungen mit einem Besuch bei den Jubilaren verbunden.

Im folgenden Ausblick auf die Vorhaben und Planungen für 2022 erwähnte Wolfgang Stoiber, den Mitgliederstand weiter auszubauen. Die Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen (Wirtschaftsjunioren, Arberland Regio, …) wird hinsichtlich der Durchführung gemeinsamer Aktivitäten ausgebaut werden; die Rolle als Interessenvertreter der Mitglieder soll forciert werden. Es wird wieder ein Maibaumaufstellen in traditioneller Art und Weise mit Schwaiberl geben. Zu den verkaufsoffenen Sonntagen bemerkte er, dass die Vorbereitungen für die Autoausstellung im April und den Food Truck Markt im September bereits in vollem Gange sind. Außerdem ist wieder ein Mitgliederausflug als Familienevent in Planung. Nach etwas über einer Stunde konnte Wolfgang Stoiber mit einem optimistischen Fazit die Hauptversammlung für geschlossen erklären und zum gemütlichen Teil übergehen, in dem sich der Großteil der Anwesenden noch länger rege austauschte und diskutierte.

 

 

Die neue Vorstandschaft des WirtschaftsImpuls Regen e.V.: (Von links nach rechts)
Schriftführer Stefan Winter (
Fahrdienst – Taxi Winter), Kassier Birgit Fischer (Traditionsbäckerei Fischer),
der 1. Vorsitzende Wolfgang Stoiber (Party- und Veranstaltungsservice Stoiber),
2. Vorsitzender Ernst Moritsch (Möbel Center Geiger)
. (Foto: Privat)

 

 

 

 

 

 


 

Ehre, wem Ehre gebührt.

 

Bereits letztes Jahr wurde Jörg Gronkowski für das 50-jährige Bestehen seines Familienunternehmens Fliesenbau Gronkowski mit dem Ehrenblatt der Handwerkskammer geehrt.

 

Foto: PNP

 

 

In den Sechziger Jahren hatte es Vater Helmut Gronkowski aus dem Rheinland nach Regen verschlagen, er war Soldat beim Regener Bataillon, lernte hier seine Frau kennen, der Sohn kam zur Welt. Nach der Dienstzeit machte der gelernte Fliesenleger und Kachelofenbauer seinen Meister und gründete 1971 sein Unternehmen auf der Neigerhöh in Regen.

 

Sohn Jörg Gronkowski ist seit 30 Jahren in der Branche. Mit 15 begann er die Lehre im väterlichen Betrieb, lernte einen zweiten Fliesenlegerbetrieb kennen, wurde Meister. Vor allem seine zwei Jahre bei einer Baufirma, die schlüsselfertige Häuser baute, sind ihm heute noch wichtig. Seit 1996 ist er wieder im väterlichen Betrieb.

 

Heute hat die Firma Fliesenbau Gronkowski neben dem Chef noch drei Mitarbeiter und auch wenn der Vater schon früh seinem Sohn die Führung überlassen hat, so kann ein Anrufer heute noch den Senior-Chef im Büro in Regen ans Telefon bekommen. 

 

Aus seinen Erfahrungen in der Baufirma hat Gronkowski das Konzept mitgenommen, mit dem er heute gut fährt: 

Er bietet Komplettbäder an, für Neubauten, vor allem aber für sanierungsbedürftige Bestandsbauten. Er ist Ansprechpartner, kümmert sich dann aber um das ganze erforderliche Handwerker-Netzwerk aus Heizungsbauer, Elektriker, Maler, Fenster- und Türenbauer. 

Ganz wichtig ist seit vielen Jahren das Thema Barrierefreiheit im Bad. Daneben hat Jörg Gronkowski noch weitere Arbeiten im Angebot: Kachelofen-Bau, Natursteinarbeiten, Treppenbau, Pflasterarbeiten. 

 

W.I.R. gratulieren – wenn auch nachträglich – von Herzen und wünschen Fliesenbau Gronkowski weiterhin viel Erfolg in unserer Stadt.

 


 

 

Folgen Sie uns auf    facebook logo